re:publica19

Wir waren bei der re:publica mit unserem Workshop “Climate change, my friends and I”. Unser Klimafaktenspiel wurde von Nora Sonnabend (handelsblatt) in ihrem Bericht zum Klimaschwerpunkt der re:publica aufgegriffen:

Unschlüssig machen die Workshop-Teilnehmer einen Schritt nach vorne, dann treten sie wieder einen Schritt zurück. Sie sollen mit ihrer Position im Raum zeigen, ob sie einer Aussage zum Klimawandel eher zustimmen oder sie ablehnen. „Digitale Technologien erzeugen mehr Kohlenstoffdioxid als globaler Luftverkehr“, lautet die Behauptung, über die sie grübeln. Die meisten stellen sich schließlich in die linke Hälfte des Raumes, was bedeutet, dass sie die Aussage für falsch halten. Wieso? Nur so ein Gefühl, schließlich sei Fliegen das Schlimmste.

Wenn euch jetzt die Antwort darauf interessiert, ob die Digitalisierung tatsächlich mehr CO2 verursacht, als der Flugverkehr: hier gehts zum Artikel.

Advertisements